Die ersten Meisterschaftsrunden

Grias euch Tischtenniskollegen

Die ersten beiden Tischtennisrunden sind vorbei und der Kampf um die Meisterschaft bei den Mannschaften A und B bleibt spannend. Mannschaft A mußte sich in der ersten Runde Trattenbach mit 9:3 geschlagen geben. Die Mannschaft aus dem Ennstal war um einen Punkt hinter uns, und haben uns jetzt überholt. Ein Punkt Vorsprung ist aber nicht viel. Schau ma mal. Der größte Rückschlag war aber die schwere Verletzung vor dem ersten Doppel von Lois M. Er zog sich beim einspielen für das Doppel einen Muskelfaserriss zu, und fählt wahrscheinlich für die gesamte Frühjahrssaison aus. Ein herber Rückschlag bei dem Kampf um den Meistertitel. In der zweiten Runde konnten wir in einer ganz knappen Partie Grünburg mit 8:6 schlagen.Mühlberger Fred sprang für Lois ein und spielte eine super Partie. Mit seinen zwei Einzel Siegen war er eine große Stütze für die Mannschaft. Ein ganz wichtiger Sieg. Diese Woche wird sich einiges entscheiden, den am Freitag spielen wir gegen Tabellenführer Valentin. Hoffentlich können wir ihnen wieder wie im Herbst Drei Punkte abnehmen

Für Mannschaft B begann die Meisterschaft mit dem Auswärtsmatch in Großraming. Mit einem 7:7 kamen wir mit einem blauen Augen davon. Die Großraminger stellten einen Bezirksklassespieler auf, und mit dem Altmeister Putz Peter waren sie ziemlich stark. Da kam wieder unsere alte Schwäche zum Vorschein, daß wir uns am
Anfang der Meisterschaft ziemlich schwer tun. In Rund Zwei konnten die Grünburger Youngsters mit 8:3 bezwungen werden. Diese Woche steht wieder ein schweres Match auf dem Programm. Die Neuzeuger Verfolger kommen zu uns nach Vestenthal. Ich glaube aber wir können die Partie für uns entscheiden.

Mannschaft C hatte in der ersten Runde mit Asten B einen übermächtigen Gegner.  Der Kreisklasseabsteiger siegte mit 9:0. In der zweiten Runde war Asten B der Gegner. Mit einem 8:4 Sieg konnten unsere Spieler überzeugen. Das interne Duell zwischen unserer C und D war eine klare Sache für die erfahrenen Spieler der C.

Mannschaft D.( unsere Youngsters) hatten in den ersten beiden Runden die starken Neuzeuger und Asten zum Gegner. Wie in den letzten Monaten, konnte man auch diesmal große Fortschritte in ihrem Spiel feststellen. Die Partien werden immer knapper, und so manche Sensation lag in der Luft. Schwödiauer Jonas besiegte einen erfahrenen Spieler der mehr als 1100 OTX Punkte hat. Sensationell. Weiter so

Alles Gute Harry

 

 

Tischtennis-Haidershofen